DE

Dürfen wir vorstellen?

Ganz nach dem Motto von Malerprofis für Malerprofis geben Thomas und Kristin wertvolle Tipps und Brancheninfos, damit Sie wertvolle Zeit auf der Baustelle sparen.

Academy_4411_02_2022_40cm-RGB_Style

Thomas ist schon seit 28 Jahren als Anwendungstechniker Teil von STORCH. Sie können Thomas zum Beispiel in unserem neuen ISOTECH-Training sehen. Unsere Anwendungstechnikerin Kristin ist seit 7 Jahren bei STORCH Expertin im Bereich Walzen und Pinsel.

Drei Fragen an unsere Referent*innen

Wie bist Du überhaupt zu Deinem Beruf gekommen?

Kristin:


Nach dem Abitur war mir klar, dass ich keinen typischen Bürojob machen möchte, sondern etwas handwerkliches. Um diesen Gedanken zu festigen, wollte ich ein Praktikum für 1 Jahr bei einem Malerbetrieb machen - Daraus ist dann meine 2,5-jährige Ausbildung zur Malerin geworden.

Thomas:

Schon vor dem Schulabschluss stand fest: Danach auf jeden Fall ins Handwerk - in welches war da noch gar nicht klar. Nachdem ich viele Informationen über interessante Berufe gesammelt hatte, stand dann unterm Strich: Die Ausbildung zum Maler und Lackierer. Und heute sage ich noch immer: Das war die absolut richtige Entscheidung!

Was fasziniert Dich am Maler*in sein?

Kristin:

Es ist toll, am Ende eines Tages zu sehen, was man geschaffen hat. Es ist ein Beruf, der Kreativität, Pragmatismus und manchmal auch Muskelkraft erfordert.

Thomas:

Vom Beginn der Projektplanung bis zum Abräumen der Baustelle liegen so viele Arbeitsschritte – das macht einfach Spaß. Man sieht jeden Tag, was man erreicht hat und das alles wieder neu aussieht. Außerdem ist es schön zu sehen, wie der Kunde sich beispielsweise über sein neu renoviertes Wohnzimmer freut.

Was war bisher das spannendste Projekt in deiner Laufbahn?

Kristin:

Neben den typischen Aufgaben, wie das Überprüfen von Werkzeugen, ist es besonders spannend, neue Plüsche und Innovationen zu entwickeln und diese auf Herz und Nieren zu testen.

Thomas:

Das ist nicht so einfach zu definieren, da jedes Projekt in der Anwendungstechnik super spannend ist. Besonders interessant ist die Entwicklung von Eigenkonstruktionen - von der Idee bis zum fertigen Produkt. Toll ist es am Ende zu sehen, wenn die Arbeit mit der Produktanlage im Sortiment belohnt wird!

 

Bleiben Sie auch in Sachen STORCH Academy immer auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Instragram Kanal @storchdeutschland